Faema – E61

Faema E61

E61 benutzte als erste Espressomaschine eine volumetrische Pumpe, um dem Wasser den idealen Druck von 9 bar zu verleihen und diesen Druck während der Erogation konstant zu halten, was bei den Handhebelmaschinen nicht möglich war. Außerdem wurde durch die Preinfusionsmechanik das Heißwasser mit niedrigerem Druck zum Kaffeepulver geleitet, konnte dieses durchtränken und dem Kaffee Zeit zum Aufquellen geben, was eine optimale Extrahierung der organoleptischen Eigenschaften erlaubte.

Faema E61
Faema E61
Faema E61
Faema E61

Faema E61 – Die Maschine, die Geschichte

Die Gestalt des Mythos

In den Formen und in den Materialien bleibt sie der „guten alten Zeit“ treu. Doch das technische Innenleben der E61 ist auf dem neuesten Stand.

Was ist so besonders an der E61

E61 hat als erste Espressomaschine eine volumetrische Pumpe, um dem Wasser den idealen Druck von 9 bar zu verleihen und diesen Druck während der Erogation konstant zu halten, was bei den Siebträgermaschinen nicht möglich war.

E61 Legend und Jubilé

E61 ist in der halbautomatischen Version „Legend“ und in der automatischen Version „Jubilé“ verfügbar.

Die Leidenschaft für Kaffee

Außerdem wurde durch die Preinfusionsmechanik das Heißwasser mit niedrigerem Druck zum Kaffeepulver geleitet, konnte dieses durchtränken und dem Kaffee Zeit zum Aufquellen geben, was eine optimale Extrahierung der organoleptischen Eigenschaften erlaubte.

Die E61 Jubilé ist mit 2 oder 3 Gruppen verfügbar, die E61 Legend ist mit 1, 2 oder 3 Gruppen erhältlich.

Faema E61
PDF – Produktinformationen
Beratung anfordern